Sitemap

Sake - Japanischer Reiswein

Sake 酒 – Japanischer Reiswein

Sake ist ein alkoholisches Getränk aus Japan.
Heute werden ca. 5,000 Sake-Sorten von rund 2,000 Sake-Brauereien hergestellt.

grEer tee

Die Grundzutaten von Sake sind Reis, Wasser und Reis-Koji(麹:Mikroorganismen). Um daraus einen feinen Geschmack und ein Aroma zu gewinnen, werden die Reiskörner poliert. Der Anteil des Wassers an den Grundbestandteilen beträgt 80%; deshalb spielt die Quallität des Wassers auch eine grosse Rolle.

sake-flaschen

Es gibt mehrere Arten von Sake.
Die meisten verkauften Sake in Japan ist Futsushu 普通酒 (Standard-Sake). Die ersteklassigen Sake-Arten sind: Ginjoshu 吟醸酒, Junmaishu 純米酒 und Honjozoshu 本醸造酒. Ginjoshu, mit einem fruchtigen Aroma und mildem Geschmack, wird aus Reis, bei dem mehr als 40% des Kornes poliert ist, hergestellt. Junmaishu darf kein destillierter Alkohol hinzugegeben werden. Diese traditionelle Herstellungsart bringt einen vollen Geschmack hervor. Honjozoshu wird aus Reis, bei dem mehr als 30% des Kornes poliert ist, hergestellt, und der destillierte Alkohol muss weniger als 10% des gebrauchten Reisgewichtes ausmachen.

Die normale Sakeflasche hat ein Volumen von ca. 1.8 Liter. Das kommt von der Volumeneinheit im alten japanischen Masssystem. Die Sakeflasche nennt man in Japan Issho-Bin 一升瓶 (1 Sho-Flashche), und 1 Sho entspricht ca. 1.8 Liter. Heute sind aber die Flaschen mit einem Volumen von 720 ml immer mehr zu sehen. Dieses Volumen stammt auch aus der alten japanischen Volumeneinheit, und zwar 720 ml entspricht 4 Go 合.

Wie trinkt man Sake?
Sake ist abgekühlt, bei Zimmertemperatur und auch erwärmt zu geniessen. Je nach persönlichem Geschmack oder Jahreszeit kann man Sake in verschiedenen Serviertemperaturen trinken. Es gibt ein paar Tipps. Im Allgemeinen sind alle Sake-Arten bei Zimmertemperatur zu trinken. Gekühlter Sake, Hiya 冷や, eignet sich besonders für die ersteklassigen Sake-Arten wie: Ginjoshu, Junmaishu und Honjozoshu. Junmaishu, Honjozoshu und auch Futsuschu schmecken auch als erwärmter Sake, Kan 燗, sehr gut. Sake sollte aber nicht überhitzt werden. Die empfohlene Serviertemperatur von Kan ist ca. 40 bis 55°C. Sake kann in verschiedenen Gefässen serviert werden.
Das typische Sake-Set ist Tokkuri 徳利 (Sake-Karaffe aus Keramik oder Porzellan)

und Choko 猪口(kleine Becher für Sake).

Sake passt nicht nur zum japanischen Gericht, sondern auch zur europäischen Küche. Probieren Sie doch einmal das Volksgetränk aus Japan!

2008

suhi selber machen auf www.sushirezept.ch

März
3月(Sangatsu)
弥生(Yayoi)


Nationalfeiertage in Japan

20.03.13
Frühlingsanfang


© 2017/8/22 Japanport.eu - All rights reserved